Kategorie-Archiv: Fotoreihen

Schottland oder Auf der Suche nach den Rittern der Kokosnuss.

Nach Schottland wollte ich schon immer. Die mächtigen Burgen, Schlösser, Kathedralen, Abteien, die Ruinen der genannten Gebäude sowie die urwüchsige Natur zogen mich schon früh in ihren Bann. Verstärkt wurde der Wunsch, als ich als Jugendlicher Monty Phytons „Die Ritter der Kokosnuss“ sah. Unbedingt wollte ich die Drehorte besuchen, dieser skurrile Humor des Films nahm mich sehr gefangen. Es blieb

Weiterlesen

Männerurlaub.

Männerurlaub mag vielleicht ein wenig anmaßend klingen, aber ich bleibe dabei, denn mein knapp 13jähriger Sohn ist ja fast schon ein Mann. Zumindest hat der das beim Wandern in den Alpen gezeigt. Wie jedes Jahr fahre ich im Sommer in die Kitzbüheler Alpen, um mich dort den Schönheiten der Natur hinzugeben und auf die Berge hinauf und hinab zu quälen.

Weiterlesen

Eine Farbe Grau – Silvester an der Ostsee.

binz2014_1

Es war für mich das erste Mal. Silvester an der Ostsee. Ich hoffte auf Schnee, so dass ich den Seebadkoloss Prora mit weißer Hülle fotografisch porträtieren könnte. Aber es nieselte den lieben langen Silvestertag vor sich hin. Aber gerade diese besondere Atmosphäre machte zumindest den Strandspaziergang von Binz nach Prora zu etwas Besonderem, obwohl es schien, dass halb Deutschland am

Weiterlesen

Sonnenblumen.

Sonnenblumen

Es war ein später Sommernachmittag. Die Hitze flimmerte auf der Landstraße. Auf beiden Seiten der Straße wechselten sich die gold- bis blassgelben Felder ab: Weizen, Gerste, Raps. Farbtupfer waren die saftiggrünen Maispflanzen, die erst im Herbst geerntet werden. Ich fuhr weiter und freute mich über die Pracht der Natur und den wundervollen Sommer. Als ich eine kleine Bergkuppe überquert hatte,

Weiterlesen

Sommerimpressionen einmal anders.

Annenfriedhof

Friedhöfe haben immer etwas Unheimliches an sich. Zumindest mir geht das so. Das mag damit zusammenhängen, dass ich bereits als Kind bzw. Frühjugendlicher mit dem Tod von nahestehenden Menschen konfrontiert wurde und diese Orte mit negativen Erlebnissen in Verbindung bringe. Als Kind empfindet man die Gräber und Grüfte sowie die hohen, dunklen Bäume sowieso schon als gruselig. Doch die Kindertage

Weiterlesen

Dresden und der ewige Kampf mit der Elbe.

Flut

Nur knapp elf Jahre hat es gedauert, bis ein zweites „Jahrhunderthochwasser“ über einen großen Teil Ostdeutschlands hereinbrach. Neben der Mulde, der Weißeritz und anderen Flüssen trifft es die Elbe als größten Fluss hierzulande wieder am Schlimmsten. Noch ist die Gefahr nicht gebannt, aber aufgrund der zahlreichen Hochwasserschutzmaßnahmen, die in den letzten Jahren getroffen wurden, wird das Ausmaß hoffentlich nicht so

Weiterlesen

Es ist Herbst auf Hiddensee.

Längst haben die Sommerausflügler die Insel verlassen. Der Sturm hat die Blätter von den Bäumen gepustet. Die Zugvögel üben den Formationsflug für den Weg in südliche Gefilde. Es ist Herbst auf Hiddensee. Der richtige Zeitpunkt, um dem Alltag für ein paar Tage zu entfliehen, ist gekommen. Ein Kurzurlaub auf der Ostseeinsel Hiddensee sollte uns dabei helfen. Kaum haben wir die

Weiterlesen

Klatschmohn und andere Farbtupfer.

Sammeltransport.

Die Großeltern hatten die Familie zum Pfingsttreffen zusammengetrommelt. Das sommerliche Wetter passte hervorragend, um sich den ganzen Tag an der frischen Luft aufzuhalten und den verschiedensten kulinarischen Genüssen zu frönen. Für die Kinder wurde die alte Zinkbadewanne aus ihrem Winterschlaf erweckt und kurze Zeit später plantschte und quiekte der Nachwuchs aus dem Wasserbehälter. Alle waren zufrieden. Zumindest fast. Mich lockten

Weiterlesen

Wanderung durch den Schaftwald im Bielatal.

Bizarre Sandsteinfelsen

Samstagmorgen und die Sonne scheint. Die Rucksäcke der Kinder und mein eigener sind schnell gepackt, die Stullen geschmiert, die Flaschen gefüllt. Dann geht es mit dem Auto in die Sächische Schweiz. Startpunkt ist der Parkplatz ein kleines Stück vor der Ottomühle im Bielatal. Das Parken kostet drei Euro, aber das ist bei touristischen Zielen inzwischen Normalität. Dann ging es den

Weiterlesen

Bieneninvasion im Kirschbaum.

Biene

Heute Morgen, als ich unter dem über 40jährigen Kirschbaum stand, vernahm ich seltene Geräusche. Ich hob den Kopf und über mir breitete sich ein weißes Blütenmeer aus. Ich schloss die Augen und hörte die hundertfachen Flügelschläge der fleißigen Bienen als Summen und Brummen. Ein Augenblick für die Ewigkeit. Sogleich holte ich meine Kamera aus dem Haus, um die Bienen bei

Weiterlesen

Hummelflug.

Hummel

Normalerweise ist Ostern das schönste Frühlingswetter. Diesmal schien zumindest am Ostermontag die Sonne ein paar Stunden, doch der stürmische Wind trübte den positiven Gesamteindruck. Die Kinder hatten ihre Osternaschereien gefunden und waren längst ins Haus geflüchtet. Da entdeckte ich hinter dem Schuppen in den Johannisbeersträuchern, an deren Zweigen sich die ersten zarten Blätter zeigten, eine laut vor sich hinbrummende Hummel.

Weiterlesen
« Ältere Einträge