Das Leben ist doch kein Ponyhof.

Diesen Spruch haben wir oft gehört und lächelnd daran gedacht, wer denn eigentlich den Ponystall sauber macht. Dann waren aber wir diejenigen, die zum Ausmisten eingeteilt wurden, obwohl wir eigentlich nur die Schleifen in die Mähne der Vierbeiner binden wollten. Zack, schon waren wir enttäuscht. Doch warum sind wir so oft enttäuscht? Enttäuschungen sind immer das Ergebnis von unerfüllten Erwartungen,

Weiterlesen

Wie die Sonne den inneren Schweinehund überrumpelte.

Es ist Sonntag mitten im Winter. Dennoch sind draußen 10 Grad plus und die Sonne lacht. Eine innere Unruhe macht sich in mir breit und flüstert mir ins Ohr: ‚Los mach dich raus an die frische Luft, bewege dich!‘ Ja, ich sollte dies tun. Unbedingt. Der innere Schweinehund hat jetzt nichts zu sagen. Nur was mache ich? Schnöde spazieren gehen,

Weiterlesen

Eisblumen

Jetzt im Winter ist einzige Zeit, in der sie blühen: die fragilen Eisblumen. Es gibt unzählige Formen uns Ausprägungen, aber sie sind sehr sensibel. Schon ein Anhauchen lässt sich sterben, die Blumen schmelzen und rinnen als dünne Rinnsäle die Scheiben hinunter. Jedoch ist jeder fasziniert von der unbeschreiblichen Schönheit und Grazilität der Eisgebilde. Man möchte sie für die Ewigkeit bewahren

Weiterlesen

Der Geschenkestress oder Warum feiern wir eigentlich Weihnachten?

Der Heiligabend ist nun auch wieder Geschichte. Wochen, wenn nicht gar Monate, vorher begannen die Vorbereitungen mit den Gedanken, was schenke ich wem. Letztendlich haben wir wiedermal vieles kurz vor knapp gekauft, in der Hoffnung, es gefällt dem Beschenkten auch. Ich habe dieses Jahr schon ziemlich zeitig meine Antennen für die Wünsche meiner Kinder ausgestellt und diese auch nach reichlichem

Weiterlesen

Flockenwirbel

Es ist Mitte Dezember und es schneit in Dresden. Die Flocken wirbeln umher, als würde Frau Holle sämtliche Betten der hiesigen Hotels ausschütteln. Die Hoffnung auf weiße Weihnachten wächst. Kinder holen ihre Schlitten hervor, bauen Schneemänner veranstalten Schneeballschlachten. Autofahrer sind genervt vom Scheibenkratzen und den glatten und zum Teil ungeräumten Straßen. Schimpfend stehen sie im Stau, kommen zu spät auf

Weiterlesen

Kim Wilde und das Geburtstagskonzert in Dresden

Ausgerechnet in Dresden feierte die Popdiva Kim Wilde gestern ihren 50. Geburtstag, obwohl sie ihn sicher mit ihrer Familie hätte verbringen können. Der lokale Sender Radio Dresden 103.5 verloste 150 Karten für ein exklusives Clubkonzert im noblen NERO (im Kurländer Palais). Ich hatte Glück und durfte bei diesem einmaligen Ereignis dabei sein. Sogar eine Begleitung durfte ich mitbringen. Wenige Minuten

Weiterlesen

Frauen und die Sache mit der Romantik.

Romantik, das Streben nach Sehnsucht und Liebe. Einige Frauen sind unrettbar romantische Wesen. Wie in manchen Hollywoodfilmen benötigen diese bergeweise Taschentücher bei solchen Schmachtfetzen. Die Ursachen zu ergründen, warum Frauen romantisch sind und viele Männer einfach nichts so recht damit anfangen können, ist mühselig und wurde schon tausendfach versucht. Es scheint ein Missverständnis zwischen den Geschlechtern vorzuliegen, da Männer einfach

Weiterlesen

Willkommen in der großen Gruppe.

Dies sagte gestern ein Freund anläßlich meines 40. Geburtstages zu mir. Ja, jetzt gehöre ich auch richtig zu den Erwachsenen, zumindest vom Alter her. Aber muss ich jetzt in eine Lebenskrise rutschen, nur weil jetzt eine „4“ beim Alter vorn steht? Darf ich jetzt bestimmte Dinge nicht mehr tun, weil es in meinem Alter nicht mehr schicklich ist? Muss ich

Weiterlesen

Herbst im Emsland

Das Emsland ist flach, aber nur landschaftlich. Es gibt allerlei zu sehen. Dabei meine ich nicht die Kühe und Schafe, sondern Natur (sehr alte Bäume, Moore), die Meyer-Werft in Papenburg, sehenswerte Kirchen usw. Es befindet sich in Niedersachsen zwischen Papenburg im Norden, Meppen in der Mitte und Salzbergen im Süden, alles recht nah an der holländischen Grenze. Ich bin wieder

Weiterlesen

Bonjour Tristesse! oder Wann ist endlich wieder Sommer?

Langsam werden die Tag wieder kürzer. Die Sonne scheint zwar noch ab und zu, aber sie wärmt längst nicht mehr so wie noch vor ein paar Wochen. Der Wind wird stärker und ist eisiger. Die Straßen werden zusehends leerer. Begegnet man einem Menschen, so ist dem Lächeln während des Sommers ein verbissener Gesichtsausdruck gewichen. Die Eisläden haben den Straßenverkauf eingestellt.

Weiterlesen

Beutelrehe im Tharandter Wald

Es versprach wieder ein hochsommerlicher Tag zu werden. Also ab in den Wald, dort ist es nicht so heiß, man bewegt sich und sieht allerlei Tiere und Pflanzen. Das Ziel war diesmal der Tharandter Wald. Los ging es vom Parkplatz in Hartha (der erste, wenn man aus Richtung Tharandt kommt) hinunter zu den Seerenteichen. Zuerst ging es über  den Kommiteeflügel

Weiterlesen

Rotkohl, Raps und Autobahn

Heute war ich wieder für eine kleine Fototour im Dresdner Westen unterwegs und bin sogar bis in den Kreis Meißen gelangt. Leider trübte sich alsbald der Himmel ein und es begann sogar zu regnen, ja sogar zu hageln. Dennoch habe ich ein paar Fotos schießen können, so z. B. die Autobahnbrücke der A17 zwischen Pennrich und Steinbach, ein Rotkohlfeld sowie

Weiterlesen
« Ältere Einträge Letzte Einträge »