Wetterprognose: Sommerliche Eiszeit.

schneeblume

Beim Thema Winter 2012/2013 sind sich wahrscheinlich alle Menschen in Deutschland einig: Es reicht. Seit mehr als sechs Monaten bibbern, schniefen und husten wir mal mehr, mal weniger. An die Heizkostenrechnung wagt niemand zu denken. Die Sommerklamotten rufen bereits flehend aus dem Schrank: „Zieh mich endlich an!“. Doch noch immer tragen wir die dicke Winterjacke, Mütze und Schal und können

Weiterlesen

Meine Tochter, die Margarine.

margarine

Wenn Liebespaare ein Kind erwarten, sind sie glücklich. Im Überschwang des erwarteten Neuankömmlings sind viele Dinge zu klären und zu organisieren. Darunter fällt auch die Namenswahl des Sprößlings. Dort herrscht zumeist größeres Konfliktpotenzial, da Er zuweilen andere Namen bevorzugt als Sie und umgekehrt. Deswegen zieht sich die Namensfindung ziemlich oft bis an das Ende der Schwangerschaft. Doch genau hier lauert

Weiterlesen

Die tödlich verlaufende Männergrippe.

Männergrippe

Es beginnt mit einem leichten Kratzen im Hals, welches rasch zu einem Brennen wird, als hätte man Chilischoten verspeist. Schon an dieser Stelle sollte der Mann handeln: Ein Glas warmes, mit Salz versetztes, Wasser mehrfach täglich gegurgelt, sollte die kleinen bösen Tierchen im Hals abtöten. Eine gelutschte Butterflocke bringt auch Schmerzlinderung. Aber nein, der Mann ignoriert dieses Signal und macht

Weiterlesen

Schneegestöber.

winterwald

Schwerflockig fällt der Schnee von Himmel herab. Der Aufprall abertausender Schneekristalle auf den Boden müsste eigentlich einen unheimlichen Lärm machen. Doch es herrscht friedliche Stille ringsum. Die dunklen Wolken machen den Nachmittag viel zu früh zum Abend. Die Apfelbäume stehen wie dicke, weißbeschürzte Frauen im Kreis und tratschen über die benachbarten Koniferen. Ich stehe am Fenster und fange an zu

Weiterlesen

Hasenbrot.

Hase

Als Kind hatten wir einen kleinen Kaninchenstall am Fahrradschuppen. Während ich die Nager fütterte und ausmistete, brachte mein kleiner Bruder ihnen Kunststücke bei. Sie mussten über Stöcke springen und im Kreis rennen. Für die Vorführungen vor Publikum band er ihnen sogar Schleifen ins Haar. Die Tiere hatten es wahrlich gut bei uns. Da ich für das Futter der Hasen zuständig

Weiterlesen

Weihnachtsmorgen im Wald.

Weihnachtszauber

Mit Großvater holten wir als Kinder früher am Heiligabend das Bäumchen aus dem Wald nach Hause. Längst hatte er es ausgesucht: Eine duftende Blaufichte. Sie stand eingeengt und bedrängt von den anderen Nadelbäumen. Es war Zeit für sie. Der Platz wurde von den anderen Bäumen gebraucht. Großvater hatte einen Blick dafür, welche Bäume gefällt werden mussten und zeichnete sie, indem

Weiterlesen

Kachelofenerinnerungen.

Ofenfeuer

Damals, wenn ich im Winter am frühen Nachmittag aus der Schule nach Hause kam, habe ich meist den großen Kachelofen angefeuert, damit wir es abends schön warm in der Stube hatten. Dazu stellte ich dünnere und dickere Holzscheite wie bei einem Tipi kreisförmig aneinander. Dann brachte ich ein Stück bröckeligen weißen Kohleanzünder mit einem Streichholz zum Brennen und legte das

Weiterlesen

Erkenntnis unterm Apfelbaum.

Apfelbaum

Die Zweige des Apfelbaumes ächzen schwerbeladen fast bis ins Gras hinab, obwohl den Früchten noch die letzte Herbstsüße fehlt. Der Sturm letzte Woche hat fast alle Blätter vom Baum gefegt. Nun hängen die leuchtend roten Früchte wie Weihnachtskugeln an einem Tannenbaum. Nur das Lametta und die Kerzen fehlen. Mein Sohn steht unter einem Ast, reißt einen Apfel ab, beißt hinein,

Weiterlesen

Es ist Herbst auf Hiddensee.

Längst haben die Sommerausflügler die Insel verlassen. Der Sturm hat die Blätter von den Bäumen gepustet. Die Zugvögel üben den Formationsflug für den Weg in südliche Gefilde. Es ist Herbst auf Hiddensee. Der richtige Zeitpunkt, um dem Alltag für ein paar Tage zu entfliehen, ist gekommen. Ein Kurzurlaub auf der Ostseeinsel Hiddensee sollte uns dabei helfen. Kaum haben wir die

Weiterlesen

Der Versuch, einen Schmetterling zu zähmen.

tagpfauenauge

Als die Morgen kühler werden und braunkappige Butterpilze zwischen Gras und Spinnweben wachsen, fliegt ein Tagpfauenauge in das Zimmer des Mädchens. „Er hat sich verflattert“, ruft sie und ist glücklich, als er auch am dritten Tag noch an ihrer Gardine hängt. Ab und zu gaukelt er durchs Zimmer. „Endlich habe ich auch ein Tier!“ Das Mädchen bettelt: „Warum kann ich

Weiterlesen

Spinne am Abend.

Die Abendsonne blendet mich, als ich die Haustür öffne. Wenige Schritte weiter spannt sich das filigrane Netz einer Kreuzspinne zwischen zwei Bäumen. Die darin eingesponnene Wespe wird sorgsam von der Spinne bewacht. Schließlich ist das Spinnennetz Futterfalle und Speisekammer zugleich. Fasziniert bleibe ich stehen und beobachte das Naturschauspiel. Dabei vergesse ich den vollen Mülleimer in meiner Hand.

Weiterlesen

Unterwegs im Oberpinzgau.

Oberpinzgau 2012

Wir sind Wiederholungstäter. Schon das dritte Mal sind wir im wunderschönen Oberpinzgau und wir können einfach nicht genug bekommen. Die Berge und Täler rufen immer wieder und wir sind schwach und können nicht widerstehen. Also gaben wir nach. Das Wetter war zudem perfekt zum Wandern und unsere Gastgeber vom Großscharnhof in Bramberg sind sowieso knorke. Dieses Jahr lockten die größten

Weiterlesen
« Ältere Einträge Letzte Einträge »